Wer rastet der Rostet

Dieses alte Sprichwort hat viele Bedeutungen, aber für mich trifft es das Problem von alten Hunden auf den Punkt. Es ist meine Lieblingserklärung für Hundebesitzer. Wer von uns kennt diese Sprüche nicht:

– Der ist doch schon alt, lass ihn in Ruhe.

– Tu ihm das doch nicht mehr an.

– Das ist im Alter halt so.

Ich sage NEIN, das ist im Alter nicht so. Natürlich, wenn ich nichts dagegen unternehme, wird mein Hund später nicht mehr richtig aufstehen wollen, er wird die Spaziergänge nicht mehr genießen. Die Muskulatur wird weniger, die Arthrose wird schnell fortschreiten. Und schon sind wir in einem Teufelskreis. Denn, wenn ich mich nicht bewege, wie soll dann die Muskulatur wieder stärker werden? Wie soll die Gelenkbeweglichkeit erhalten bleiben? Nicht zu vergessen die Psychische Belastung für die Tiere. Bedenkt, der Hund ist ein Lauftier und was hat ein Lauftier denn vom liegen?

Wichtig ist, das Erkennen. Wenn ihr erkannt habt, dass euer Hund alt ist und er sich nicht mehr viel bewegen möchte, dann sucht nach der Ursache. Hat er Arthrose oder doch ein anderes Problem?  Oft helfen schon die kleinsten Übungen, um euern Liebling wieder Fit zu kriegen. Auch beim Spaziergang kann man gezielt darauf achten, wo und wie man mit dem Hund läuft.

Ich rate meinen Besitzern z.B. mal ein kleines Stück durch den Wald zu gehen. Es sieht einfach aus, ist aber für Hunde mit Arthrose und Muskelschwund sehr sehr anstrengend. Hier muss der Hund seine Beine höher heben um über Wurzeln oder Äste zu steigen. Auch ist der Untergrund uneben, was wiederum das Gleichgewicht trainiert. Gerade im Wald kann man auch Slalom zwischen den Bäumen einbauen oder bei noch nicht so schwachen Tieren auch mal über einen Baumstamm balancieren. Auch Bergauf oder Bergab kann man gut mit einbauen. Hier werden gezielt Hinterhand und Bergab die Vorderhand trainiert.

Bitte beachtet jedoch, dass dies nur ein paar Beispiele sind. Besser ist es, eine Fachperson wie z.B. eine Hundephysiotherapeutin aufzusuchen, die dann gezielt bespricht und Erklärt was man draußen noch machen kann.

2018-08-08T15:02:00+00:00